News - Infos | Anfrage - Kontakt   Anfahrt |

Behandlungen

 

Entfernung der Unterwolle / Entfilzen

Das Fell eines Hundes ist der Spiegel seiner Gesundheit und sollte daher regelmäßig gebürstet / entfilzt werden.

Mit Spezial-Geräten wird die Unterwolle entfernt ohne dabei das Deckhaar zu beschädigen oder gesundes Haar zu entfernen.

Verfilzungen werden vorsichtig ausgekämmt. Um die Behandlung so angenehm wie möglich für Ihren Hund zu gestalten, wird das verfilzte Fell vorher entsprechend behandelt, um die Verfilzungen leichter zu lösen.

 

Ohrenpflege

Die Ohren sind mit der Nase die wichtigsten Sinnesorgane des Hundes und bedürfen daher besonderer Pflege.

Mit einem speziellen Ohrenreiniger werden die Ohren (falls erforderlich) zunächst gesäubert. Anschließend werden Härchen aus dem Ohr vorsichtig entfernt.

 

Pfoten- und Krallenpflege

Das Kürzen der Krallen (falls erforderlich) ist Bestandteil jeder Komplettbehandlung.

Bei jeder Behandlung wird auch der Zustand der Pfoten kontrolliert und - wenn nötig - die Haare zwischen den Ballen entfernt.

Das verhindert, dass sich Schmutz, Steinchen oder im Winter Eis und Split zwischen den Ballen festsetzt und zu Schmerzen oder Verletzungen führt.

 

Baden und Fönen

Für die Pflege benutze ich ausschließlich hochwertige, rückfettende Spezialshampoos, die auf die Haut- und Fellbedürfnisse des Hundes angepasst sind. Des Weiteren stehen besondere medizinische Shampoos bei allergischen Hauterkrankungen zur Verfügung.

Nach dem Bad wird Ihr Hund mit frischen Handtüchern abgetrocknet und anschließend mit einem Warmluftfön von Hand geföhnt und gründlich ausgebürstet.

Nach einem schönen Bad ist das Fell Ihres Vierbeiners wieder glänzend und geschmeidig.

 

Trimmen

Mit Trimmen wird das Auszupfen abgestorbener Haare aus dem Fell bezeichnet. Einige Hunderassen mit rauhaarigem Fell, vor allem Terrier aber auch Rauhaardackel sollten grundsätzlich getrimmt werden.

 

Schneiden / Scheren

Ihr Hund wird den üblichen Rassestandards geschnitten bzw. geschoren. Auch für Mischlingshunde gibt es viele Möglichkeiten für eine hübsche "Frisur". Selbstverständlich werden Ihre individuellen Wünsche hierbei berücksichtigt.

 

CARDING / die Alternative zum Scheren

Sehr viele Hunde bekommen durch zu viel Unterwolle Hautekzeme und Verfilzungen. Zu dichte, abgestorbene Unterwolle lässt auf der Haut ein tropenartiges Klima entstehen, welches Pilze und Ekzeme aber auch Parasitenbefall wie z.B. Milben,Zecken, und Flöhe u.s.w. begünstigt.

Beim Carding (Entfernen der Unterwolle, das Deckhaar bleibt erhalten) kann die Hautwieder atmen, das Haarkleid ist wieder leicht zu kämmen, das Haaren wird reduziert und in den wärmeren Sommermonaten schwitzen unsere Lieblinge nicht mehr so. Es wird wieder Platz gemacht für das neue Haar, welches als natürliche Klimaanlage vor Wind und Wetter schützen wird.

Gecardet werden kann zu jeder Jahreszeit (empfohlen wird 2 mal jährlich).
Das Carding kann je nach Rasse 1-3 Stunden dauern

Gecardet werden können z.B.:
Golden Retriever, Elo, Spitz, Neufundländer, Berner Sennenhund, Havaneser, Shih-Tzu, Lhasa Apso, Leonberger, Briard, Pekinese, Border Collie, Collie, alle Schäferhundrassen und viele mehr.
© WFR Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung |